Studiengebühren in NRW

12 Jun

Die von der nordrhein-westfälisch Landesregierung beschlossenen Einführung von Studiengebühren für ausländische Studierende aus nicht EU-Staaten in Höhe von 1500 € pro Semester ist kurzsichtig und unklug! Dadurch wird unser Bundesland von Zustrom von Humankapital aus dem Ausland abgeschnitten. Für junge Menschen, die in der Schule Französisch oder Englisch als erste Fremdsprache lernen, stellt das Erlernen der deutschen Sprache eine nicht zu unterschätzende Hürde dar. Das Bildungssystem und die Abschlüsse sind mit denen von anglo- und frankophonen Ländern kompatibler. Allein der Besuch des Sprachkurses und des Studienkollegs nehmen ca. zwei Jahre in Anspruch. Englisch ist heute die Sprache der Wissenschaft. Das kostenlose Studium in Deutschland war bisher der Motivationsfaktor und machte Deutschland konkurrenzfähig beim Wettbewerb um gute Talente. Zugleich ist dieser fragwürdige Akt ein erneuter Versuch zur Wiedereinführung von allgemeinen Studiengebühren in NRW.
Das Thema wird auf Deutschlandfunk im Interview mit Younouss Wadjinny, marokkanischer Promotionsstunden in Fach Mathematik, erörtert und ebenfalls kritisiert.

Filmtipp: Zwischen den Stühlen

20 Mai

Im Dokumentarfilm Zwischen den Stühlen werden drei Referendare an einer Grundschule, einer Gesamtschule und einem Gymnasium in Berlin begleitet und die Unterschiede zwischen dem theoretisch erworbenen Wissen im Studium und der Praxis im Schulalltag aufgezeigt. Ein Schulfrontbericht abseits von G8 und G9 Diskussionen.

Individualisiertes Begrüßungsritual

8 Mai

Herr Michal Bonner „Lehrer des Jahres 2016“ in USA entwickelt für jeden Schüler/ jede Schülerin seiner fünften Klasse ein persönliches Begrüßungsritual:

Filmtipp: ALLES GUT

3 Apr

Im Dokumentarfilm ALLES GUT werden zwei Schulkinder, der achtjährigen Djaner aus Mazedonien und die elfjährige Ghofran aus Syrien, vorgestellt und auf ihrem Weg in einer neuen Heimat begleitet. Die Solidarität der Schulgemeinschaft ist vorbildlich:

Der Film erscheint in Gedenken an Djaners Schulleiter Henrik Klüver (1968 – 2016), der leider während der Dreharbeiten plötzlich verstarb. Ohne seine Unterstützung wäre dieser Film nicht möglich gewesen. Möge er in Frieden ruhen. In unseren Herzen lebt er weiter.

Leichte Sprache

1 Apr

Leichte Sprache hat das Ziel Menschen mit geringer Sprachkompetenz, sei es Aufgrund von Zuwanderung oder Lernschwierigkeiten, den Zugang zur Sprache zu erleichtern und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Barrierefreiheit und zur Demokratisierung der Gesellschaft. Die Seite www.nachrichtenleicht.de stellt aktuelle Nachrichten in leichter Sprache zur Verfügung und ist ein guter Tipp für alle die ihre Kompetenz in der deutschen Sprache fördern möchten.

Studie zu relevanten Faktoren beim Deutscherwerb

28 Jan

Eine aktuell veröffentlichte Studie des Forschungszentrums des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) untersucht welche Faktoren beim Deutscherwerb eine wichtige Rolle spielen. U. a. kommt sie zum Ergebnis, dass die Kurscharakteristika einen Einfluss auf den Lernerfolg haben: „Kursteilnehmende profitieren zum Beispiel besonders von Lehrkräften mit Migrationshintergrund und gleichgeschlechtlichen Kursleitenden.“